Corona und der Isenberg

Sehnsüchtig erwartet: ab Mittwoch, den 13.05.20 wird die Sperrung des Isenbergs aufgehoben. Bitte lest und befolgt die nachfolgenden Verhaltensregeln.

Laut Mitteilung der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen (NRW) vom 6. Mai 2020 und des damit verbundenen Updates der Rechtsverordnung zum Schutz vor dem Coronavirus https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/200506_dritte_mantelverordnung.pdf ist der kontaktlose Breiten- und Freizeitsport in Freiluftsportanlagen ab sofort wieder erlaubt. In dieser Folge hat die Stadt Hattingen die Corona bedingte Sperrung für den Isenberg wieder aufgehoben und erlaubt das Klettern unter Einhaltung besonderer Verhaltensregeln. Um die Gefahr einer Übertragung des Coronavirus möglichst gering zu halten, sollten Kletterer nachfolgende Grundregeln für das Klettern im Klettergarten Isenberg während der Corona-Pandemie einhalten:

· Beim Sichern am Einstieg und während des Kletterns muss ein Mindestabstand von zwei Metern zu haushaltsfremden Personen eingehalten werden

· Verteilt euch möglichst weitläufig an den Einstiegen. Sollten zwei Routen näher als 1,5m nebeneinander starten sucht euch eine andere freie Route oder klettert zeitversetzt

· Partnercheck auf Distanz: Kletterpartner prüfen dabei aus der Distanz, ob Einbindeknoten und Sicherungsmittel richtig sind

· Bleibt bei der Routenwahl deutlich unter eurer Leistungsgrenze. Bedenkt die Corona-bedingten Risiken und Erschwernisse bei Rettungseinsätzen

· Nur eigenes Material verwenden (Karabiner, Expresssets, Seil etc.). Seil beim Clippen nicht in den Mund nehmen. Nichtbenutztes Material im Rucksack verpacken. Fasst euch beim Klettern oder Sichern nicht ins Gesicht

· Nach dem Klettern sollten alle Sportler den Isenberg zeitnah verlassen, damit sich nicht zu viele Kletterer gleichzeitig am Felsen aufhalten. Picknick oder längere Essenspausen sind zu vermeiden

· In jeder Seilschaft muss mindestens ein Kletterer Vorstiegserfahrung (ggf. Vorstiegsschein) besitzen und die entsprechende Ausrüstung dabeihaben. Nicht erlaubt ist das Einhängen von Topropes an der Sicherungskette von oben

· Vorerst finden keine externen Kletterkurse statt

Wir bitten Euch um Einhaltung dieser zusätzlichen Kletterregeln und appellieren an Eure Vernunft und Solidarität, damit wir am Isenberg weiter unserem geliebten Sport nachgehen können.

Bleibt alle gesund!

Euer Isenberg-Arbeitsteam

DAV Sektion Essen